Energieausweis* - Stürmer hausEnergiekostenoptimierung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Energieausweis*

EnergieKOSTEN optimierung > EnergieEffizienzPickerl

h-e-s-t Stürmer HAUSmanagement mängelcontrollingDiagnose
Mit unserer Beratung sind"SIE"einfach besser  s c h r i t t e  voraus.

Einfach ist Anrufen.+43 0664 - 244 89 34 oder e-mail: office@h-e-s-t.at

Gewerbe- Privat- Industrie und Ausführung

 ENERGIE PICKERL*  

  • Orientierungshilfe für Rechtsanwälte und Richter.

  • Orientierungshilfe für Mietvertrag* u.- Wohungsgenossenschaften*

  • Orientierungshilfe für Notare- Notariat (Liegenschaften - Häuser)

  • Orientierungshilfe für Banken und Immobilien Liegenschaften - Häuser.

  • Orientierungshilfe für Energiesparverband u.- Energieausweis.

  • Orientierungshilfe für Behörde zzgl. EEffG 2014 bis 2020.

 
 

Paris 2015 Umwelt Komferenz beschluss (Paris- KlimaVertrag*) aller Länder*.
Österreich muss  40%  Emissionen r e d u z i e r e n   bis  2030.
Blackout* Schadgase Emission und Feinstaub PM10 Emission.

 
 
 

Blackout* Biomasse Pellets und HackGut heizt.
studien*: 1200-fache höhere BiomassePM10 Feinstaub*Emissionen
bei
Biomasse*Heizungsanlagen bzw. Biomasse*Hybrid Heizsysteme.
Auswirkung auf die menschen Gesundheit und Umwelt ingesamt.
Schadgase: CO2,... SO2,... NOx, ... NH3 und Biomasse Holz Feinstaub PM10
Biomasse Immissionsbelastungs GAU. Atemluft* Menschenlunge*Krankheiten.
... # Herz - Kreislauf - Erkrankungen;(...*) Kinder, älteren-Menschen,... usw.
... # Atemwegserkrankungen,
Lungen-entzündungen-infektionen (behandlung wie Grippe*)
... # Lungenkrebs zeichnet sich ebenfalls ein Zusammenhang ab,(...* Lungen behandlung).
... # Herz* oder Hirn* Infakte zeichnet sich ebenfalls ein Zusammenhang ab.(...*Blut)
Biomasse PM10 Grenzwerte Immision- Emissionen AtemLuftSCHUTZ
Biomasse Feinstaub PM10 Grenzwertes 24 Stundenmittelwert* ... 50µg/m³ 24h / Luft.
Biomasse Feinstaub PM10 Grenzwertes 1em Jahresmittelwert* ... 40µg/m³ a / Luft.
Biomasse Feinstaub PM10 Grenzwertes
Erlaubte Überschreitungen 35 Tage / Jahr.
PM10 umfasst die Feinstaubpartikel, die kleiner als 10µm sind.(PM2,5µm)

 
 

Blackout* Biomasse Schadgase Emission und Biomasse Feinstaub PM10 Emission.
(quelle. Stürmer
nergie kosten optimierung & Handel*Industrievertretung seit 2002)

quelle.Studie: IWO seit 2013

 
 

EU Verordnung Nr. 811 / 2013
Folgende Heizsysteme und Verbundanlagen* Brauchen das Pickerl.
(Verbundanlagen Pickerl: Heizung, Reglung,Pufferspeicher und Solaranlagen)
Öl- Gas Heizung, Wärmepumpen- Strom Heizung, Elektro Heizkessel, Warmwasserbereiter mit Solaranlagen,
Warmwasserspeicher, Pellets- HackGut- Holz Heizung*2017, Kombiheizgeräte.

einfach - ist - effizienz (NeuBau) Alt*HAUS Modernisierungskredit
Mehr als weitblick,(...*) einfach - ist - Clever. =
Klicken "SIE"  Zukunft' + Kreditzentrale
Kredit optimierungs' Rechner
Klicken "SIE" Zukunft

EU Verordnung Nr. RL 813 / 2013 /Anhang III lit.5
Folgende Heizsysteme und Verbundanlagen* Brauchen das Produkt Pickerl.
(Verbundanlagen* Pickerl: Heizung, Reglung,Pufferspeicher und Solaranlagen)
EU Verordnung Nr. 811 / 2013
Öl- Gas Heizung, Wärmepumpen- Strom Heizung, Elektro Heizkessel, Warmwasserbereiter mit Solaranlagen,
Warmwasserspeicher, Pellets- HackGut- Holz BioMasse Heizung* 2017, Kombiheizgeräte.

Mit einem Energie Pickerl müssen gekenntzeichnet sein:

Die Kennzeichnungspflicht gilt derzeit für Heizanlagen, die Öl und Gas verwenden, sowie für Strom (Wärmepumpen* und Elektroheizkessel*) und umfasst Produkte und Anlagen mit einer Nennleistung von höchstens 70 kW sowie Warmwasserspeicher mit einem Speichervolumen bis 500 Liter.

Die neuen Mindestanfordungen gelten für Produkte und Anlagen mit einer Nennleistung
bis 400 kW sowie für Warmwasserspeicher mit einem Speichervolumen bis 2000 Liter.

Von der Kennzeichnungspflicht nicht erfasst sind:

  • Einzelraumheizungen, Kessel und Öfen für Holz oder Kohle ( EnergiePickerl ab 2017)

  • nicht Wassergetragene Zentralheizungsanlagen mit Wärmeträger Luft  oder Dampf Heizsysteme.

  • thermische Bakterien Legionellen Biofilm Desinfektion über +70°C im WarmwasserBolier*

   Önorm B 5019, Önorm B 5014 und VDI - DVGW 6023 Richtlinien.

  • Solaranlagen haben im Moment noch kein eigenes Pickerl, sind aber im Pickerl der gesamten Hybrid Heizungsanlagesysteme* erfasst.


Gesamt Hybrid ZentralHeizungsanlagesystem = Energie Pickerl Heizung* (Kaufvertragspflicht)
(WärmeErzeuger- Schichtmanagement +/- PufferSpeicher - WärmeVerbraucher und Gesamt Steuerung+th.Reglung)

NORMEN ZUR ERRICHTUNG VON TrinkWasserEndkunden ANLAGEN.
ÖNorm B 5019, ÖNorm B 5014 und VDI/DVGW 6023- Richtlinien.
Thermischer (HAUSRohrsysetm* und Bolierspeicher*) Bakterien BioFilm Desinfektion über +70 °C .

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü